Reizstrombehandlung

Unter Reizstrombehandlung versteht man die Anwendung von Gleichstrom oder niederfrequenten Wechselströmen zur Behandlung unterschiedlicher Erkrankungen, wie z. B. Muskelverspannungen, Schmerzsyndrom am Bewegungsapparat, Muskelschwäche oder Muskellähmung.


Ultraschallbehandlung

Der Ultraschall ist ein mechanisches Verfahren zur Schmerzlinderung und Unterstützung von Selbstheilungsprozessen mittels eines Schallkopfes, welcher über die erkrankte Stelle geführt wird. Dabei wird zwischen einer Behandlung mit Impulsschall und einer Behandlung mit Dauerschall unterschieden.
Typische Indikationen sind Frakturen oder Narbengewebsverklebungen, chronische Muskel- oder Sehnenschmerzen wie auch Myalgien.


Kurzwellenbehandlung

Bei der Kurzwelle handelt es sich um die Anwendung elektromagnetischer Wellen zur elektrotherapeutischen Behandlung. Die Wirkung beruht auf der im Innern des menschlichen Körpers entstehenden Wärme, die sich besonders in der Muskulatur und dem angrenzenden Fett- und Bindegewebe, weniger jedoch in der Haut auswirkt. Im Bereich der Temperaturerhöhung kommt es zur Muskelentspannung mit schmerzstillender Wirkung.
Die Kurzwellenbehandlung wird eingesetzt bei Krankheiten des Bewegungsapparates, bei Neuralgien und Durchblutungs- störungen sowie bei Schmerzen im Gelenkbereich.


>>> Zurück zur Leistungsübersicht